48. Kanu Rallye NRW


Ralley 2019 StartRalley 2019 TicketsNach 2017 startete die Kanu Rallye NRW am 28. April 2019 erneut bei uns bei KM 677,3.

Durch den Termin in den Oster- ferien waren es nur etwas halb so viele Teilnehmer wie vor zwei Jahren, trotzdem mussten die 240 Paddlerinnen und Paddler und vor allem die Autos mit denen die Boote transportiert wurden, sortiert werden. Wolfgang stand oben an der Hauptstraße und gab erste Anweisungen und Iain hielt die Autofahrer mit ihren Anhängern an, zügig abzuladen und dann die Gespanne auf Parkplätze nach oben zu fahren damit die nächsten ebenfalls Platz ihre Boote nah am Rhein abladen konnten. Etwa 10 Paddlerinnen und Paddler waren schon am Vortag angereist bzw. von Unkel nach Zündorf gepaddelt und übernachteten bei uns auf der Wiese oder im Bootshaus.

Die Organisatoren um Peter Walkowfski gaben bei uns am Bootshaus die Startnummern aus, diesmal auf wasserfestem Papier, das senkrecht mit Klebestreifen auf dem Boot befestigt werden musste, damit die Nummern von weitem und von beiden Seiten sichtbar waren. Die Paddlerinnen und Paddler in den unterschiedlichen Bootsformen wurden von der Wasserschutzpolizei und der Wasserwacht des DRK begleitet. Überwiegend waren die Sportlerinnen und Sportler in Seekajaks und Wanderbooten unterwegs aber auch einige Großkanadier und Stand-Up-Boards nahmen teil.

Nachdem der Regen sich am Vortag verausgabt hatte beglei- teten meist nur lockere Wolken die Kanutinnen und Kanuten auf der Rallye. Die Medaille aus Bronze konnte schon nach 24 km in Leverkusen in Empfang genommen werden, Silber gab es nach 41 km beim WSC Dormagen und nach 61 km wurde bei der Paddelgilde in Düsseldorf die Goldmedaille vergeben.
Iain und ich hatten am Samstag jeweils einen Bus in Zons und Düsseldorf abgestellt, vielen Dank an Heike, die uns dort abgeholt hatte! So konnte eine Gruppe vom Zugvogel die Silberdistanz paddeln und eine andere Gold in Angriff nehmen.

Vier unserer Jugendlichen waren im Zweier unterwegs, Kieran und Florian mit befreundeten Paddlerinnen aus dem Ruhrgebiet bis nach Düsseldorf und Max und Marvin mit uns nach Zons. Beim WSC Dormagen wurden wir freundlich empfangen und köstlich versorgt, für mich war der gedeckte Apfelkuchen mit einem Becher Kaffee genau das Richtige.

 

X

Right Click

No right click

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).
Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.