Mitgliederversammlung am 1. Oktober 2021

Wir hatten ursprünglich gehofft, die Mitgliederversammlung 2021 nach Ostern durchführen zu können. Jetzt war es der 1. Oktober geworden, an dem wir die Mitgliederversammlung als Präsenzveranstaltung unter Anwendung der 3 G-Regeln durchführen konnten. Nach dem Sommerfest war es die zweite Veranstaltung, zu der der Vorstand die Mitglieder nach den Kontaktverboten wieder einladen konnte. Entsprechend hoch war die Beteiligung, etwa ein Viertel der Mitglieder nahm die Gelegenheit wahr, sich über die Entwicklung des Vereins zu informieren. In diesem Jahr war die Jugend erfreulich präsent, sowohl zahlenmäßig, aber auch durch die gemeinsame Präsentation des Berichtes von der Jugendversammlung durch Marcel K., Florian, Kieran und Marvin.

Aber zunächst begrüßte Andrea die Anwesenden, stellte die ordnungsgemäße Einladung fest und holte die Zustimmung für das Protokoll der MV 2020 ein. Sie begrüßte die neuen Mitglieder und alle Anwesenden würdigten in einer Gedenkminute unsere in den letzten eineinhalb Jahren verstorbenen Mitglieder Werner Magierski, Hannes Welter und Torsten Kneisel. 

Seit Januar 2020 konnten wir 30 Erwachsene und 12 Kinder und Jugendliche neu im Verein begrüßen. Die Lücke, die 35 ausgetretene Mitglieder seit Januar 2020 hinterlassen haben, wurde dadurch mehr als gefüllt. Damit haben wir die Coronakrise bisher deutlich besser überstanden als viele andere Vereine.

Aus dem Bericht der Jugendabteilung ist besonders die Neuanschaffung eines Bauwagens als Jugendraum hervorzuheben. Die Jugendvertreter hatten Ende 2020 eingebracht, dass ihnen ein eigener Jugendraum fehlt. In gemeinsamen Gesprächen mit dem Vorstand wurde die Idee geboren, einen Bauwagen auf unser Gelände zu stellen, da es keine praktikable Lösung für einen Jugendraum im Bootshaus gibt. Der Bauwagen ist bestellt und soll Ende 2021 geliefert werden.

Aus dem Bericht der Geschäftsführerin Petra R. ging besonders hervor, wie sehr die Coronakrise die Arbeit des Vorstandes und besonders der Geschäftsführerin gefordert hat. Fast wöchentlich änderten sich die Regeln, die in Anweisungen für unsere Mitglieder umgesetzt werden mussten. Der Vorstand konnte nicht im Clubhaus tagen, wir mussten in unsere IT-Ausstattung investieren und haben viele Vorstandssitzungen in Videokonferenzen durchgeführt.

Die neue Technik ermöglichte es jetzt Sylvia D., die für einige Monate beruflich im Ausland ist, per Zoomschaltung an der MV teilzunehmen. Ansgar B. erinnerte an die wenigen Fahrten, die im letzten Jahr möglich waren, hob die Leistungen der Wanderfahrerinnen und Wanderfahrer hervor, die trotzdem in Kleingruppen unterwegs waren und warb für die Paddeltour im nächsten Jahr im schwedischen Dalsland.

Matthias las den Bericht des Bootshauswarts vor, denn Christian M. befand sich noch in Frankreich in seinem Jahresurlaub. Neben den vielen kleineren Reparaturen war die Erneuerung der Küche mit den Nebenarbeiten das besondere Ereignis. Hier konnte die coronabedingte Schließung des Clubraums sinnvoll genutzt werden, um die umfänglichen Arbeiten durchzuführen. Durch das Landesprogramm Moderne Sportstätten 2022 erhielt der Verein einen Zuschuss, der etwa 90 % der Gesamtkosten abdeckte. Im Kassenbericht 2020 von Matthias Fink waren die Ausgaben der Küche in 2021 natürlich noch nicht Thema, aber dafür die umfangreichen Ausgaben für die Erneuerung des Kraftraumes, der nach der Fertigstellung dann coronabedingt leider fast ein Jahr nicht genutzt werden konnte. Das Haushaltsjahr 2020 schloss mit einem Überschuss ab. Dieser wird nach Abstimmung auf der Mitgliederversammlung der allgemeinen Rücklage zugeführt.

Der Bericht der Kassenprüfung bescheinigte dem Kassierer eine ordnungsgemäße Buchführung und schlug der Versammlung die uneingeschränkte Entlastung des Vorstands vor, die anschließend mit Enthaltung des Vorstandes einstimmig erfolgt.

Vor der Pause berichtete Andrea Sprenger von den Veränderungen im Förderkreis des KC Zugvogel: Petra Z. trat als Kassiererin und Ulrike E. als Geschäftsführerin die Nachfolge von Iris S. und Max S. an. Für 2021 hat der Förderkreis beschlossen, die Anschaffung des Bauwagens und die Erneuerung der Küche zu unterstützen.

In der Pause bot Uli B. an, bei der Abstimmung für unsere Förderung des Bauwagens durch das Leuchtfeuerprojekt der Spardabank zu helfen. Wir haben uns beworben und hoffen, einen Zuschuss von 1.000 € für den Kauf des Bauwagens zu bekommen.

Nach der Pause wurden die Vorstandsmitglieder, Finanzen – Matthias Fink; Geschäftsführung – Petra Rixgens; Breitensport – Ansgar Birrenbach und Leistungssport- Sylvia Daruwala jeweils einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Der Kassenwart stellte den Haushaltsentwurf für 2021 vor. Es ist geplant, im Haushaltsjahr 2021 für den Eigenanteil der Küchenerneuerung und die Anschaffung von Booten auf die Rücklagen zurückzugreifen. Anschließend wurden Ulrike E. und Nicole L. als Kassenprüferinnen gewählt. 

Petra und Matthias stellten die neue Homepage vor, die Erstellung des neu konzipierten Internetauftritts des Vereins war trotz der qualifizierten Unterstützung von Christian D.  als Webmaster sehr zeit- und arbeitsintensiv. Im August konnte zur Freude aller Beteiligten die neue Plattform freigeschaltet werden. Die Anwendungsmöglichkeiten der von Christian D. sorgfältig ausgewählten Programme sind noch nicht ausgeschöpft und bieten sogar noch Entwicklungspotential für die Zukunft. Die Homepage erfüllt alle aktuellen Sicherheits- und Datenschutzbestimmungen.

Für die umsichtige und präzise Ausarbeitung und Kommunikation der jeweils geltenden Paddelbefugnisse und Zutrittsregelungen während der Coronapandemie bekamen der Vorstand und insbesondere die Geschäftsführerin Petra Rixgens ein besonders Lob von der Mitgliedschaft ausgesprochen.

Unter Verschiedenes lud Andrea zum Trauerkaffee für Hannes Welter am 24. Oktober ins Bootshaus ein und informierte über die geplanten weiteren Veranstaltungen.

Matthias

X

Right Click

No right click

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).
Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.